Schule, die Spaß macht

Rhein(er) Ball Spaß ist eine gemeinnützige Unternehmensgesellschaft (haftungsbeschränkt), die sich zum Ziel gesetzt hat das allgemeine Wohl in Baumberg und Umgebung durch den Sport zu fördern. Das Konzept ist darauf abgestellt, Kinder und Jugendliche dort abzuholen wo sie stehen und nachhaltig auf ihrem Weg zu begleiten.

Die Vermittlung von Werten wie Toleranz, Respekt und Ehrlichkeit sowie das Vertrauen in die eigenen Stärken und die des anderen stellen für uns die Basis unseres Handelns dar. Die heutige Gesellschaft ist gekennzeichnet durch einen hohen Bildungs- und Wissensanspruch. Daraus folgt der Wegfall vieler Beschäftigungsmöglichkeiten für Personen ohne oder mit niedrigem Schulabschluss.

Sportliche und körperliche Entwicklung, die Vermittlung sozialer Werte des Jugendlichen stellen drei wichtige Eckpfeiler unseres Unternehmens Rhein(er)BallSpass dar. Ein Schüler, der erfolgreich in der Schulwelt sein möchte, benötigt soziale und emotionale Kompetenzen. Sport bietet hierfür das Portal. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Sport neben den eher objektiven physiologischen auch die emotionalen und sozialen Kompetenzen zu verbessern vermag. Sport hat demnach ein Potenzial, die Kompetenzen in der ganzen Breite zu fördern. In Bewegungssituationen des Sports setzen sich Kinder mit Materialien oder Regeln auseinander, bringen sich ein, kooperieren, müssen Kompromisse aushandeln und Konflikte lösen. Das gilt vor allem für Mannschaftssportarten. Sie machen dabei wichtige soziale Erfahrungen, auf denen, wenn sie entsprechend unterstützt werden, aufbauen können.

Life Skills erwerben

Als Lebenskompetenzen auch - Life Skills genannt - gelten Fertigkeiten, die Kinder und Jugendliche befähigen, mit altersadäquaten Herausforderungen und Aufgaben des täglichen Lebens erfolgreich umzugehen, die für den Umgang mit anderen Menschen sowie das spätere Berufsleben nötig und förderlich sind. Um sich diesen Ansprüchen stellen zu können ist unser Konzept stark geprägt von der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern im Bereich „Sport und Soziales“. Im Rahmen der an gedachten Kooperationen mit den Grundschulen ( offener Ganztag ) und den weiterführenden Schulen in Monheim sowie namhaften Unternehmen der Region wollen wir darüber hinaus Mentoren finden, die den Teilnehmern des Projekts unterstützend und helfend zur Seite stehen.

Im Wesentlichen orientiert sich die Ausbildung, inbesondere unsere Talentschule, an die Empfehlungen und Vorgaben des Deutschen Fußball Bundes, ergänzt um die individuellen Erfahrungen aus dem täglichen Trainingsbetrieb. Alle Ausbildungsmaßnahmen unterliegen dabei einer ständigen Weiterentwicklung von unseren Trainern und Betreuern. Training ist nicht gleich Training: Der zielorientierten und altersgerechten Förderung von Kindern und Jugendlichen gilt unsere besondere Aufmerksamkeit. Talente können nur wachsen, wenn man sie aufspürt, stärkt und weiterentwickelt. Deshalb setzen die Verantwortlichen alles daran, auf die Fähigkeiten sowie Fertigkeiten der Spieler einzugehen und diese gezielt zu fördern.

Unsere Unterstützung in folgenden Bereichen

  1. Gezielter Förderunterricht durch pädagogische Fachkräfte
  2. Lerncamps in den Ferien – eine Kombination aus Fußball und motiviertem Lernen
  3. Persönlichkeitsentwicklung und Teamgefühl
  4. Mitwirkung bei sozialen Projekten
  5. Unterstützung beim Übergang von Schule zu Beruf